Abnehmen mit Xenical?… Achtung Nebenwirkungen!

Xenical ist eigentlich keine Diätpille, sondern wurde zur Behandlung von  Menschen mit extremem Übergewicht entwickelt. Die Diätpille ist kein Appetitzügler, sondern hat direkten Einfluss auf die Fettverdauung. Genauer gesagt verhindert Xenical die Ablagerung von Fett im Körper. Doch kann man damit abnehmen?

Error, group does not exist! Check your syntax! (ID: 2)

Eine Packung Xenical

Das Medikament

Was ist Xenical?

Xenical ist ein eine Pille die, die Fettverdauung beeinflusst. Der Wirkstoff trägt den Namen Orlistat und er entfalte seine Wirkung im Magen und Dünndarm. Orlistat beeinflusst dabei 2 wichtige Enzyme, die für die Verdauung verantwortlich sind. Genauer gesagt kommt es durch die Einnahme von Xenical zu einer verminderten Ablagerung von Fett im Körper. In Verbindung mit einer gesunden, fettarmen Ernährung fallen die Kilos deutlich schneller.

Doch wer denk Xenical ist eine Wunderpille, den muss ich leider eintäuschen. Das Präperat verhindert lediglich die Aufspaltung von Fett. Dadurch kann der Körper die Fette nicht verdauen und scheidet sie wieder aus. Leider kann der Körper auch den Zucker als Energiequelle nutzen. Das bedeutet wenn du deine Ernährung nicht umstellst bezieht dein Körper seine Energie aus dem Zucker und du nimmst gar nichts ab. Um eine optimale Wirkung zu erzielen, musst du die Diätpille 3 mal täglich einnehmen. Am besten zu den 3 Mahlzeiten, jeweils ca. 30 Minuten vorher.

Meine Diät Empfehlung

Funktioniert Xenical wirklich?

Nach meinen Recherchen funktioniert es nur, wenn du deine Ernährung umstellst. Das bedeutet Fett und Zucker Konsum reduzieren. Du solltest außerdem darauf achten den Körper mit genügend Vitaminen zu versorgen. Das Problem bei dieser Diätpille ist nämlich, das die meisten Vitamine Fettlöslich sind. Das heißt der Körper kann sie gar nicht verwerten. Es bietet sich also an ein Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Verschiedene Studien haben die Wirksamkeit von Xenical bewiesen. Dabei hat eine Gruppe 3 mal täglich Xenical eingenommen. Diese Gruppe hatte nach 1 Jahr im Durchschnitt 6,1 kg abgenommen. Die Vergleichsgruppe (ohne Einnahme der Diätpille) hat im gleichen Zeitraum nur 2,6kg abgenommen. Allerdings muss man hier noch anmerken, das nur 21% der Anwender mehr als 10% ihres Körpergewichtes verloren haben.

Achtung Xenical hat Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen von Xenical (beobachtet bei mehr als 1 von 10 Patienten) sind Influenza (Grippe), Hypoglykämie (niedriger Blutzuckerspiegel), Kopfschmerzen, Infektionen der oberen Atemwege (Erkältungen), ölige Flecken am After, abdominale (Bauch-) Schmerzen bzw. Beschwerden, Flatus (Winde) mit Stuhlabgang, Stuhldrang, fettiger/öliger Stuhl, Flatulenz (Winde), flüssige Stühle, Abgang öligen Sekrets (Fäzes) und vermehrter Stuhlgang.

Diese Symptome treten in der Regel zu Behandlungsbeginn auf und lassen nach einiger Zeit nach. Die vollständige Auflistung der im Zusammenhang mit Xenical berichteten Nebenwirkungen ist der Packungsbeilage zu entnehmen.

Möchtest du ohne Nebenwirkungen abnehmen, dann empfehle ich dir die amapur Diät. Mit dieser Diät kannst du gesund und schnell abnehmen. Ich empfehle dir die 10 Tage intensiv Diät für Frauen bzw. für Männer. Ich habe über diese Diät einen ausführlichen Artikel geschrieben, den du hier nachlesen kannst.

xenical

Xenical: Das Medikament hat starke Nebenwirkungen und ist nicht zu empfehlen!

Das Xenical Fazit

Mehere Studien haben bewiesen, das das Xenical tatsächlich wirkt. Allerdings hat das Mittel sehr viele Nebenwirkungen und sollte deshalb nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. Das Mittel wurde letztlich für Personen mit einem BMI von über 30 entwickelt. Aufgrund der Nebenwirkungen kann ich keine Empfehlung aussprechen. Wer Xenical ausprobieren möchte, sollte sich den Risiken bewusste ein. Weiter Diätpillen findest du in meinem Artikel 10 Diätpillen im Test.

Weiterlesen?

Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Hinterlasse eine Antwort