Trennkost Diätplan

Trennkost DiätplanDass Trennkost gesund ist, haben wir sicherlich schon des Öfteren gehört und zudem soll man damit auch noch sehr gut abnehmen können. Und diese Trennkost einzuhalten soll ja auch gar nicht so schwer sein. Was es damit auf sich hat, gibt es hier zu lesen.

 

Woher kommt die Trennkost?

Was ist die Trennkost überhaupt am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde diese von einem gewissen William Howard Hay entwickelt und bekannt gemacht. Trennkost bedeutet nichts anderes, als dass Kohlenhydrate und Eiweiße streng getrennt werden. Denn diese Lebensmittel passen einfach nicht zusammen. Und wer streng trennt, der nimmt ab. Aber Wissenschaftler sehen diese Theorie ganz anders. Es solle eben nicht so sein. 

Es gibt mittlerweile schon recht viele verschiedene Diäten, welche alle auf der Trennkost aufgebaut sind. Das Insulin steht aber irgendwie immer im Zusammenhang mit der Diät. Ganz wichtig ist, dass der Stoffwechsel angekurbelt wird. Und dabei soll es zu einer Gewichtsabnahme kommen. Für diese Art der Diät ist die Insulin-Trennkost Diät von Dr. Pape eine der Vorreiter.

Neue Arten der Trennkost Diät unterliegen mittlerweile oft einer wissenschaftlichen Basis, aber dennoch ist noch immer nicht die Wirksamkeit dieser Trennkost Diäten bewiesen.

Vielen Menschen hat der Trennkost Diätplan geholfen, Gewicht zu verlieren. Die Erfolge stellen sich also eindeutig ein.

Was ist denn jetzt mit Essen

Eigentlich ist es bei der Trennkost so, dass eigentlich alles gegessen werden darf. Und jetzt kommt ein großes Aber, denn es muss unbedingt darauf geachtet werden, wann diese Dinge und vor allem in welcher Zusammensetzung sie gegessen werden. Der Ernährungsplan erlaubt einfach alles. Süßigkeiten sind ebenso erlaubt, wie Fleisch.

Der Plan für morgens:

Das Frühstück sollte aus Kohlenhydraten bestehen, aber keine Proteine beinhalten. Süße Aufstriche sind vollkommen in Ordnung, jedoch sollte mit Fett gespart werden. Wer auf Cola und Schokolade nicht verzichten kann, der muss diese Dinge morgens zu sich nehmen. Was die Menge betrifft, so gibt es keine Angaben.

Plan für den Mittag

Am Mittag darf es gemischt sein, alles ist möglich, Fett, Kohlenhydrate und auch Eiweiß. Die Muskeln müssen zwingend mit Proteinen versorgt werden. Wenn dem Körper am Mittag diese Stoffe nicht zugeführt werden, dann kann es zu einem extremen Leistungsabfall kommen. Am Mittag kann auch gerne eine Nachspeise gegessen werden.

Plan für den Abend

Wichtig ist, dass am Abend sehr viel Proteine gegessen werden, zudem auch grünes Gemüse. Eiweiß also reichlich und auf Kohlenhydrate so gut wie möglich verzichtet werden. Am Abend ist es kein Problem, wenn der Insulinspiegel sinkt. Dafür ist durch die Proteine aber sichergestellt, dass der Stoffwechsel perfekt angeregt wird. Es ist einfach so, dass Eiweiß, mehr Energie benötigt, um umgewandelt werden zu können. Das eiweißreiche Essen soll den Körper also dazu leiten, dass er nachts auf Hochtouren arbeiten muss.

Zwischenmahlzeiten und Trinken

Meine Diät Empfehlung

Zwischenmahlzeiten sind in allen Varianten der Trennkost nicht erlaubt. Aber wichtig zu wissen ist, dass zwischen jeder Mahlzeit, mindestens 5 Stunden liegen müssen. Was die Getränke betrifft, so kommt es immer darauf an, zu welcher Zeit diese getrunken werden. Denn natürlich müssen auch diese in den Trennkostplan passen und abgestimmt werden. 

Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Hinterlasse eine Antwort

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?