Die Bedeutung von Proteinen

Sie unterstützen den Fettabbau und gleichzeitig den Muskelaufbau; die Proteine. Damit gelten Sie als eine der wirksamsten Waffen beim Kampf um eine gute Figur und um eine ausreichende Körperfitness. Doch was bewirken Proteine wirklich und wie können ihre positiven Eigenschaften am besten genutzt werden?
[adrotate group=“2″]
Fisch enthält viel Eiweiß

Warum Proteine?

Bisher fanden Proteine nur wenig Beachtung

In der Vergangenheit wurde die Schuld für entstandenes Übergewicht verschiedenen Nährstoffen gegeben. Zunächst war es das Fett, welches sich auf den Hüften ablagert und so die Figur aus der Form bringt. Im nächsten Schritt folgten die Kohlenhydrate, so dass man in jeder Diät versuchte die Anzahl der über den Tag aufgenommenen Kohlenhydrate zu reduzieren. Beide Varianten sind jedoch kein langfristiger Weg, da sie, wenn überhaupt, nur kurzfristige Erfolge mit sich bringen. Mit dem Ende der Diät stellt zudem meist der sogenannte Jo-Jo-Effekt ein, der oft für eine zusätzliche Gewichtszunahme im Vergleich zum Anfangsgewicht sorgt.

Proteine finden sich überall

Mit der Zeit erfuhren Proteine, als Bestandteil zahlreicher Lebensmittel, immer mehr Beachtung.

Wer im Supermarkt die Inhaltsangaben der verschiedenen Produkte durchliest, wird schnell feststellen, dass Proteine in nahezu jedem Lebensmittel enthalten sind. Das liegt an der hohen Bedeutung der Proteine für den menschlichen Körper. Sie helfen den Stoffwechsel anzuregen und unterstützen den Muskelaufbau als auch den Fettabbau. In Verbindung mit Aminosäuren sind sie unentbehrlich für viele Körperfunktionen. Zudem kommen sie in jeder Zelle vor und unterstützen den Aufbau neuer Zellen. All das macht sie zu einer wichtigen Komponente innerhalb einer Ernährungsumstellung.

Meine Diät Empfehlung

Wechsel der Proteinquellen

Bei der Aufnahme von Protein sollte allerdings folgendes beachtet werden: Da der menschliche Körper neben dem Protein auch verschiedene andere Stoffe benötigt, ist es wichtig die Lebensmittel und Proteinlieferanten zu variieren. Daher sollten nicht nur tierische sondern auch pflanzliche Produkte in die Ernährung einbezogen werden, um so eine umfassende Versorgung des Körpers mit allen wichtigen Nährstoffen zu garantieren. Im Schnitt sind nur etwa 1g Proteine pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag empfehlenswert. Bei einer stärkeren körperlichen Belastung – beispielsweise bei regelmäßigem Sport – kann sich dieser Wert auf bis zu 1,7g/kg erhöhen.  Wer sichergehen möchte, dass der Bedarf des Körpers abgedeckt wird kann zum Beispiel bei TheNutritionshop.de entsprechende Produkte kaufen.

Proteine sorgen für eine ausreichende Sättigung

Eine Diät ist immer schwierig und wird von vielen mit ständigem Hunger verbunden. Bei einer auf Proteine ausgerichteten Diät fällt es jedoch leichter dem Hunger zu entkommen. Proteine werden nicht im Körper gespeichert, sondern zur Regeneration und zur Energieproduktion genutzt. Gleichzeitig erreichen sie einen höheren Sättigungswert als zum Beispiel Kohlenhydrate, was an der umfassenden Verwertung der aufgenommenen Proteine liegt. Daher benötigt der Körper  beispielsweise für die Verwertung eines großen Steaks  mehrere Stunden.

Einige Proteine enthalten zudem die Aminosäuren, Tyrosin und Tryptophan, die als Botenstoffe an das Gehirn geschickt werden und dort das Sättigungsgefühl auslösen. Verschiedene Studien haben diese Wirkung untermauert und zeigten, dass Probanden nach dem Verzehr von Eiern, Fleisch oder auch Fisch ein deutlich geringeres Hungergefühl verspürten als beispielsweise nach einer ballaststoffreichen Mahlzeit.

Proteine schützen die Muskeln

Für viele Kraftsportler und Freunde des Bodybuilding ist der Gewichtsverlust bei Diäten unter anderem bedingt durch einen Abbau von Muskelmasse ein großes Problem. Regelmäßiger Sport kann dem zwar entgegenwirken; besser ist jedoch eine gesunde Ernährung mit ausreichenden Proteinen. Diese unterstützen den Muskelaufbau und wirken damit dem Abbau der Muskelzellen während einer Diät entgegen. So verliert der Körper statt Muskelmasse die eingelagerten Fettreserven. Dadurch verbessert sich langfristig die Fettverbrennung, da mehr Muskelgewebe automatisch einen höheren Energiebedarf bedeutet und so die Einlagerung von mit der Nahrung aufgenommenen Fetten reduziert wird.

Fisch enthält viel Eiweiß

Einige Lebensmittel enthalten viel Eiweiß, wie z.B. Fisch | © Radu Razvan

Fazit 

Proteine haben viele entscheidende Aufgaben im menschlichen Körper und sind aus erfolgreichen Diäten nicht mehr wegzudenken. Ihre Qualitäten als Sattmacher und gleichzeitiger Schutz vor Muskelabbau während einer Diät machen Proteine zum beliebten Allrounder unter den Nährstoffen. Daher sollte eine ausgewogene Ernährung immer ausreichend unterschiedliche Proteinquellen aufweisen.

Die Bedeutung von Proteinen
Rate this post

Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Schreibe einen Kommentar

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?