Hautsache Diät!

Unser mit zwei Quadratmetern größtes Organ, die Haut, ist nicht nur die Begrenzung des Körpers, schützende Hülle, Stoffwechsel-  und Atmungsorgan. Sie zeigt auch, welche inneren (Nähr)Werte wir verwerten und welche Lebensumstände wir gerade haben. Sie strahlt, wenn wir gesund sind und glücklich. Sie wirkt grau und fahl, wenn wir krank sind und unglücklich.

Wer abnehmen will, erreicht eine Gewichtsreduktion am besten mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung, die idealerweise mit einem gesundem Lebensstil kombi

diät haut

Schöne Haut nach der Diät

niert wird, der ein entsprechendes Maß an Bewegung umfasst. Darin sind sich die Wissenschaftler heute weitgehend einig. Ebenso besteht Konsens darüber, dass eine negative Energiebilanz bewirkt, dass wir dünner werden. Denn wenn wir weniger Energie über Lebens- und Genussmittel zuführen, als wir körperfunktional verbrauchen, werden die ungeliebten Fettpolster abgebaut, die unser Körper gegebenenfalls als Energiereserve angelegt hatte.

Nährwerte hinterlassen Spuren auf der Haut

Dem Sprichwort „Wahre Schönheit kommt von innen!“ muss man im Zusammenhang mit Diät und Haut große Bedeutung beimessen. Denn alles, was wir essen, trinken oder inhalieren schlägt sich schlussendlich auf der Haut nieder: Innere Nährwerte bestimmen unser Äußeres effektvoll mit. Alle die, die schon mal eine Diät gemacht haben, kennen vielleicht einige Nebenwirkungen, sowohl positive als auch negative, die eine Umstellung der Ernährungsweise, nichts anderes ist eine Diät, mit sich bringen kann.

Je nach den Regeln der jeweils praktizierten Diät ist diese für einen bestimmten Zeitraum anzuwenden. Je länger dieser ausfällt, desto deutlicher sind die Spuren, wohlgemerkt: willkommene und unwillkommene, die die Diät auf der Haut hinterlässt, zu sehen. Während es inzwischen Diäten gibt, die speziell dem Verbessern des problematischen beziehungsweise kranken Hautbildes gewidmet sind, gibt es auch Diäten, bei denen die Haut dank der verzehrten Lebensmittel klarer, ebener, kurz: schöner wird. Umgekehrt verschlechtert sich das Hautbild infolge mancher Diäten: Betroffene klagen über Hautunreinheiten wie Pickel oder Unregelmäßigkeiten wie trockene, schuppende Stellen.

Mangelnde Flüssigkeitszufuhr mindert Hautelastizität

Ein Mangel bei der Versorgung des Körpers lässt sich mitunter schnell an der Haut sehen. Beispielsweise ist die Haut ein enorm effektiver Wasserspeicher. Sie besteht zu gut 80 Prozent aus Wasser und sie speichert etwa ein Drittel der gesamten Flüssigkeit, die in unserem Körper vorhanden ist. Trinken wir zu wenig, holt sich der Körper zuerst Flüssigkeit aus den Reserven – also aus der Haut, denn oberstes Ziel ist es, dass die lebenswichtigen Organe weiterhin optimal funktionieren. Sinkt die Feuchtigkeit in der Haut, verliert diese schnell an Spannkraft und Elastizität.

Bei einer Diät nicht nur ans Gewicht sondern auch an die Haut denken!

Es ist es ratsam, sich bei einer Diät auch um die Haut zu kümmern. Häufig liest man in einschlägigen Foren beispielsweise, dass stark übergewichtige Menschen vor einer Diät befürchten, ihre Haut könnte anschließend „zu weit“ sein und hässliche Falten schlagen. Ihnen sei gesagt, dass eine gesunde Gewichtsreduktion insbesondere in fachmännischer Begleitung so auf ihre Haut zugeschnitten werden sollte, dass sie hautfreundlich ist. Dann kann sich die Haut entsprechend langsam anpassen. Unterschätzen darf man die Haut dabei nicht: Bei einer Schwangerschaft beispielsweise dehnt sie sich innerhalb von fünf, sechs Monaten (2. und 3. Trimester) sehr schnell um den Bauch, und bildet sich anschließend in einer ähnlichen Zeitspanne zurück. Doch das nur nebenbei. Ein zu schnelles Abnehmen (sogenannte Crash-Diät) kann sehr schnell zu solchen hässlichen Hautüberlappungen führen.

diät haut

Tipps für eine schöne Haut | ©Lev Dolgatshjov

Diät: Tipps für eine schöne Haut

Wer also die Diät mit passendem Sport unterstützt, macht es richtig, nicht nur um dünner zu werden, sondern auch, um die Haut über neu erworbene oder neu geformte Muskeln zu spannen.

Nicht zuletzt spielt auch die Pflege der Haut eine Rolle dabei, denn von außen lässt sich inzwischen so mancher Wirkstoff, vor allem zur Erhöhung der Hautfeuchtigkeit, zuführen. Massagen zum Beispiel regen die Durchblutung der Haut an, so dass sie Schlacken effizienter abführen kann.

Gepflegte Haut steht heutzutage für Gesundheit und Attraktivität. Sie ist ein angestrebtes Schönheitsideal. Ebenso wie Jugendlichkeit. Eine beliebte Anti-Aging-Maßnahme ist die Haarentfernung: Wer sich unerwünschter Härchen entledigt, bringt die Haut noch schöner zum Strahlen. Die Haarentfernung kann man entweder daheim unter der Dusche betreiben oder sich professionell angedeihen lassen. Beliebte Methoden derzeit sind Sugaring, Brazilian Waxing und dauerhafte Haarentfernung mit IPL.

Rate this post

Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Hinterlasse eine Antwort

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?