Glyx Diät

Glyx-DiätWer auf der Suche nach einer Diät ist, die eine Umstellung der Ernährung mit sich bringen soll und zudem auch ohne Kohlenhydrate ist, der wird über kurz oder lang auch auf die Glyx Diät kommen. Wenige wissen eigentlich Näheres über diese Diät. Hat das alles mit Low Carb zu tun, oder es noch viel mehr? Wie und warum funktioniert diese Diät so gut? Wie es nun mal eben so ist, gibt es auch bei der Glyx Diät Personen, die voll und ganz auf sie setzen, aber natürlich auch diejenigen, die eher negativ darüber denken.

Wissenswertes über die Diät

Marion Grillparzer hat dieses Diät entwickelt und Glyx, ist von dem Namen glykämischer Index abgeleitet. In der Regel wird dieser Begriff als GI bezeichnet. Zu Beginn ist diese Diät, ursprünglich für Personen entwickelt worden, die unter Diabetes leiden. Somit ist es ganz einfach, den Insulinspiegel konstant zu halten. Dieser GI beschreibt, wie hoch der Kohlenhydratanteil, von 50 Gramm, eines bestimmten Lebensmittels ist. Bei dieser Diät, aber ist es wichtig, unterscheiden zu können, was Kohlenhydrate und was Lebensmittel sind.

So ist das gemeint:

Nimmt man 50 Gramm Kartoffeln, dann haben diese in etwa 7,5 Gramm Kohlenhydrate und demnach ein GI, mit 60. Was nun also bedeutet, wer ein GI von 60 benötigt, der muss 400 Gramm Kartoffeln essen.

Die Messungen werden immer an dem Anteil von Traubenzucker gemacht, denn dieser sorgt dafür, dass der Zuckerspielgel ganz schnell ansteigen kann. Was Traubenzucker betrifft, so wurde dessen GI Wert bei 100 eingestuft. Was also zu Folge hat, dass 100 der höchste Wert von gemessenem GI ist. Niedrig werden Werte bezeichnet, die unter 55 liegen.

Wie wichtig ist das wissen über den GI bei einer Diät

Dieser Wert alleine macht natürlich noch lange nicht schlank. Denn dieser Wert ist immer ausschließlich auf den Blutzuckerspiegel ausgelegt. Der Blutzuckerspiegel hat natürlich in unserem Körper eine ganz wichtige Rolle. Auch die Wissenschaft ist nicht überzeugt davon, dass man aufgrund, eines schwachen GI unbedingt abnehmen kann. Aber es ist einfach so, dass ein niederer Wert des Blutzuckerspiegels hungrig macht. Ist der Wert nieder, dann lässt uns unsere Körper das automatisch merken, dass etwas gegessen werden muss.

Das oben genannte Beispiel mit den Kartoffeln sollte nun mal genauer angeschaut werden. Wer hat denn jetzt schon Lust darauf, 400 Gramm trockene Kartoffeln zu essen. Und ganz genau, da liegt das Problem der Glyx Diät, denn er ist immer auf den GI Wert ausgelegt.

Selbstverständlich kann jetzt hergegangen werden und die verschiedenen Werte miteinander addiert werden, aber das bringt rein gar nichts. Denn die Nahrung wird komplett verschieden aufgenommen und verwertet und das Berechnen ist nicht wirklich einfach, denn ganz komplizierte Berechnungen müssen angestellt werden. Dann kommt auch noch hinzu, dass es sich beim dem GI um einen sehr konstanten Wert handelt. Und jeder Mensch ist eben anders und reagiert auch anders darauf. Dieses kann stark schwanken und das wirklich von Tag zu Tag.

Was ist die glykämische Last

Wie wir nun also gelernt haben, reicht der GI nicht aus, um abzunehmen, denn es muss zusätzlich noch auf die GL „glykämische Last“ geachtet werden. Diese berechnet sich aus drei verschiedenen Werten und diese wären:

Was ist GI und was ist GL

Ein Brot hat einen GI von genau 70, das aber sagt ja nicht wirklich viel aus. Der GL Wert, bei einem Brot liegt bei 34, das bedeutet, dass ein Brot mit 100 Gramm im Vergleich zu 34 Gramm Traubenzucker, den geleichen Blutzuckeranstieg haben. Aber auch das wird für viele noch sehr verwirrend klingen. GI gibt immer den Wert von 50 Gramm Kohlenhydrate eines Lebensmittels an und der GL bezieht sich immer auf 100 Gramm Lebensmittel.

Blutzuckerspiegel und Abnehmen

Also der Blutzuckerspiegel hat absolut nichts mit Gewichtsabnahme zu tun, das sind sich auch die Wissenschaftler einig. Mit der Abnahme des Gewichts hat eher mit der gesamten Bilanz der Energie zu tun. In der Regel besser als Kalorien bekannt. Wer zunehmen möchte, der sollte also diese Energiebilanz deutlich erhöhen. Wer dagegen abnehmen will, der muss die Energiebilanz reduzieren.

„Es gibt Menschen, die mit der Glyx Diät abgenommen haben“

Selbstverständlich kann mit der Glyx Diät auch abgenommen werden, denn schließlich werden viele Lebensmittel aus dem Ernährungsplan gestrichen. In der Regel sind das Lebensmittel, die voller Zucker stecken, denn genau diese sind es auch, die viele GI und GL haben. Was diese Lebensmittel betrifft, so sind das natürlich auch welche, die viele Kalorien besitzen. Und somit hat man den Erfolg, dass Kalorien gespart werden können. Zudem sieht die Glyx Diät keine Zwischenmahlzeiten vor, auch diese Kalorien werden also eingespart. All diese Regeln führen letztendlich dazu, dass es auch zu einer Gewichtsabnahmen kommen kann.

Der Versuch mit der Glyx Diät

Wichtig ist es die Lebensmittel mit den schlechten Kohlenhydraten vollkommen zu streichen, denn diese besitzen immer einen sehr hohen Anteil vonglykämischen Index. Hierbei handlet es sich durchaus um keine Ernährung ohne Kohlenhydrate, denn es mur nur darauf geachtet werden, dass eben gute Kohlenhydrate in die Ernährung aufgenommen werden.

Wichtiges bei der Glyx Diät

–         Viel zu trinken ist sehr wichtig, denn so werden auch Schadstoffe ausgespült.

–         Das Abendessen sollte eiweißreich sein.

–         Zusätzlich Sport machen, um den Stoffwechsel anzukurbeln.

Meine Diät Empfehlung

–         Die Diät ist auch gleichzeitig eine Umstellung der Ernährung, denn ansonsten wird das neue Gewicht nicht gehalten.

Glyx Diät
Rate this post
Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Schreibe einen Kommentar

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?