Wie sieht eine gesunde Ernährung aus?

Das Streben nach einer gesunden Ernährung nimmt immer neue Formen an. Immer mehr Tipps & Tricks zum Abnehmen und einer gesunden Lebensweise erreichen uns durch Zeitschriften, Fernsehen und Internet. Fernab der neuesten Diäten der Stars und den Ernährungs-Gurus, wollen wir uns auf die Grundwerte einer gesunden Lebensweise besinnen. Darüber hinaus, steht es natürlich jedem frei, auch neue Wege zu bestreiten.

[adrotate group=“2″]

Was ist eine gesunde Ernährung

Gesund Ernähren!

Rohkost ist Trumpf

Stellte man vor einigen Jahren noch die Vollkornprodukte und Kartoffeln als Grundgerüst für eine gesunde Ernährung in die Pyramide, ist es heute frisches Obst und Gemüse, welches die Basis des täglichen Bedarfs bildet. Kaufen Sie möglichst einheimisches Obst oder bauen Sie dieses in ihrem Garten selbst an. Falls dies nicht möglich ist, gehen Sie in einen Bioladen und kaufen Sie dort ein. Lassen Sie sich aber zunächst über die Herkunft aufklären. Biologisch angebautes Obst und Gemüse aus anderen Ländern, unterliegt nicht denselben Vorschriften wie die Landwirtschaft bei uns.

D.h. zum Teil werden Obst und Gemüse dennoch mit Gas besprüht oder Strahlung ausgesetzt, jedoch mit niedrigeren Grenzwerten. In Deutschland sind die Vorschriften um einiges strenger, aber dennoch sollten Sie alles gekaufte Obst und Gemüse daheim gründlich vor dem Verzehr reinigen. Informieren Sie sich über die Inhaltsstoffe der verschiedenen Früchte. In Äpfeln und Mohrrüben sind beispielsweise Ballaststoffe, die Ihrer Darmflora gut tun und die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen verbessern. Fünf Portionen Obst und Gemüse sind ein Muss und das Minimum, ansonsten sollten Sie Nahrungsergänzungsmittel aus natürlichem Anbau zusätzlich nehmen. Die Firma Nutrilite ist hierbei der Weltmarktführer und kann besten Gewissens empfohlen werden.

Wie viel Fett darf sein?

Fett ist für unseren Körper genauso wichtig, wie Kohlehydrate und Eiweiße. Doch eine schlechte Ernährung bringt das Verhältnis dieser drei Makronährstoffe durcheinander. Daraus folgen Fettleibigkeit und Störungen des Stoffwechsels, die über Jahre hinweg, schwere Krankheiten hervorrufen. Als Maßstab können Sie sich an einer Faustregel von 50:30:20 (Kohlehydrate:Eiweiß:Fett) orientieren. Sie gilt für einen aktiven Menschen, der täglich in Bewegung ist, in erster Linie zur Arbeit. Für Sportler oder Menschen die abnehmen möchten, verändert sich dieses Verhältnis. Deshalb gilt es nicht für alle und sollte mit einem Ernährungsberater besprochen werden.

Welche Diät hilft wirklich?

Fest steht schon mal eines: Die meisten Diäten sind ungesund! Sie konzentrieren sich darauf, einen bestimmten Nährstoff stark zu reduzieren oder ganz wegzulassen. Wenn wir ganz auf Fette verzichten, beschert uns das ein genauso ungesundes Verhältnis der Makronährstoffe. Auch die Reduktion auf eine bestimmte Speise, die berühmte Kohlsuppendiät als Beispiel, ist vollkommen ungesund und ernährt uns zu einseitig.

Das Modewort „Diät“ sollten Sie grundsätzlich aus dem Gedächtnis streichen. Ersetzen Sie es mit dem Begriff „Ernährungsumstellung“. Dieses hört sich nicht nur positiver an, es steckt auch ein ganz anderer Ansatz dahinter. Die bisherige Ernährung wird analysiert und das richtige Verhältnis der Makronährstoffe wiederhergestellt. Dazu bedarf es Zeit und viel Disziplin, denn die bisherigen Gewohnheiten sind bei den meisten mehr als ungesund. Der komplette Verzicht auf Schokolade o.Ä. ist übrigens auch verkehrt. Hin und wieder sollten wir uns etwas gönnen, aber in Maßen. Eine gesund Ernährung ist nicht kompliziert, sondern für viele nur ungewohnt, mehr erfahren unter http://www.gutefrage.net/tag/ernaehrung/1.

Was ist eine gesunde Ernährung

Wie sieht eine gesunde Ernährung aus? | © hfng

Wie sieht eine gesunde Ernährung aus?
Rate this post

Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Schreibe einen Kommentar

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?