Die schlanken Kräuter – Welche Heilpflanzen helfen beim Abnehmen?

Heute traut nicht mehr jeder den Mitteln aus der Werbung, um Abnehmen zu können. Viel zu oft schon hat der Verbraucher Schlechtes über die Diätprodukte gehört und verlässt sich deshalb lieber auf pflanzliche Produkte aus der Natur. Diese sind risikoärmer und ergänzen die Ernährung mit allen wichtigen Nährstoffen. 

Ein paar Kräuter

Helfen Kräuter beim abnehmen?

Die kleine Kräuterkunde

Viele Kräuter gehören in die Küche. In Form von unterschiedlichen Tees können bestimmte Heilpflanzen auch das Abnehmen unterstützen. Morgens dient dazu der Weißdorntee, während des Tages kann dann der Melissentee getrunken werden und am Abend ergänzt der Orangenblütentee das Abnehmen. Zur Abwechslung kann auch Hibiskus den Vorgang der Gewichtsreduktion beschleunigen. Dazu sollte ein Esslöffel Hibiskus mit kochendem Wasser übergossen werden. Eine viertel Stunde später kann der Tee genossen und in drei Tassen am Tag getrunken werden. Eine weitere Alternative ist die Herstellung einer Mischung. Dazu werden 10 Gramm Fruchtfleisch aus der Zitrone genommen sowie auch 25 Gramm Blätter der Schwarzen Johannisbeere. Hinzu kommen 20 Gramm Blätter der Roten Weinrebe und auch 50 Gramm Brennesselblätter. Mit 250 ml kochendem Wasser wird 1 Teelöffel von der Mischung übergossen. Zuletzt können Menschen, die abnehmen wollen, auch drei Tassen einen Aufguss mit Adorn trinken oder mit Salbei entschlacken. http://www.docjones.de bietet dazu einen umfassenden Einblick. Immer gilt jedoch: Ernährung alleine hilft nicht, auch Bewegung muss im Spiel sein.

Kräuter sind keine Wundermittel

Wenn draußen der Winter einbricht und die Regenschauer das Land überziehen, suchen sich Bakterien und Viren einen Weg bei den Menschen zu überleben. Ein förderlicher Faktor dabei ist das geschwächte Immunsystem der meisten Menschen in dieser Zeit. In der Schule, auf der Arbeit und in Bus und Bahn herrschen überall Ansteckungsgefahren. Daraus entstehen dann Husten, Schnupfen und Halsschmerzen. Schnell rennen die Verbraucher in die Apotheke und suchen nach natürlichen Mitteln zum Gurgeln, Lutschen und Sprayen. Entzündungen können dabei besiegt werden, sagen zumindest die Hersteller. Zu einem anderen Urteil kommen Experten der Stiftung Warentest. Kein einziges Mittel hat in einer Studie überzeugt und kann somit als heilsam angesehen werden. Damit kann das Heilmittel wohl nur eine psychologische Bedeutung erfüllen. Nachweisliche Wirkungen gibt es nicht. Da sind die Kräuter zu Hause doch noch besser.

Fazit: Die Natur hat viel Gutes hervorgebracht. Beim Kochen und bei der Behandlung von Krankheiten kommen zahlreiche Mittel aus der Natur zum Einsatz und auch die Medizin bedient sich immer häufiger an ihnen. Heilpflanzen zum Abnehmen können jedoch nur unterstützend wirksam werden.

Kräuter

Kräuter sind keine Wunderpflanzen zum abnehmen ! | © cokemomo

Die schlanken Kräuter – Welche Heilpflanzen helfen beim Abnehmen?
Rate this post

Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Schreibe einen Kommentar

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?