Atkins Diät – Erfahre mehr über die Funktionsweise dieser Diät

Unzählig scheinen die Wege zur Traumfigur zu sein, denn auf dem Markt existieren vielfältigste Diättypen und Produkte. Hier im Folgenden findest Du mit der Atkins Diät einen Klassiker, der nach dem Prinzip der Kohlenhydratreduktion funktioniert (nach dem so genannten Low-Carb-Prinzip). Erfahre mehr über die Funktionsweise dieser Diät und nutze Tipps für eine gesunde und vitale Ernährung, denn trotz Gewichtsverlust soll der Körper fit und kraftvoll bleiben.

Atkins Diät

Abnehmen mit der Atkins Diät?
©Denis Raev

Inhaltsverzeichnis:

 

Funktionsweise der Atkins Diät im kompakten Überblick

Diese Diät ist nach ihrem Erfinder, Robert Atkins, benannt worden. Ziel ist es, die Aufnahme von Kohlenhydraten deutlich zu reduzieren, vor allem direkt zu Beginn. Fett und Eiweiße werden somit zu den wesentlichen Energielieferanten der Ernährung. Endziel der Atkins Diät mit Blick auf die gewünschte Gewichtsabnahme soll es sein, den Körper durch die Ernährungsumstellung dazu zu zwingen, Fettreserven zu verbrennen. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass Atkins ein renommierter Kardiologe in den USA war. Am Anfang der 70er Jahre vertrat er die These, dass körperliches Übergewicht nicht durch Fett, sondern einen übermäßigen Verzehr von Kohlenhydraten (Zucker) entsteht. Daher erklärt sich auch der Ansatz der Atkins Diät. Zwar kommt es durch die Reduzierung von Kohlenhydraten zu gewissen Einschränkungen bei den Essgewohnheiten, dafür dürfen aber Fette und Proteine fast einschränkungslos verspeist werden.

Ernährungsplan: Die verschiedenen Phasen der Atkins Diät

Was den Ernährungsplan im Generellen anbelangt, so wird die Diät in verschiedene Phasen eingeteilt, die im Folgenden kurz beschrieben werden. Ganz wichtig ist die drastische Reduzierung von Kohlenhydraten in der ersten Phase. In einer 2-wöchigen Einstiegsphase sollten nicht mehr als 20 Gramm Kohlenhydrate zu sich genommen werden. Zum Vergleich: der von Gesundheitsorganisationen angegebene Richtwert für den täglichen Verzehr von Kohlenhydraten liegt bei einer erwachsenen Person bei 270 Gramm, wobei natürlich Geschlechts- und Gewichtsunterschiede im Einzelfall berücksichtigt werden müssen. Letztlich wird der Blutzuckerspiegel gering gehalten, der Organismus muss Fett verbrennen, um Energie zu erzeugen. Hierdurch erklärt sich der Abnahmeeffekt der Atkins Diät. Atkins empfiehlt, dem Körper zwecks ausgewogener Ernährung zu jeder Phase der Diät Vitamine und lebenswichtige Mineralstoffe durch Zusatzpräparate zukommen zu lassen.

Phase I: Die Einleitungsdiät

Hier solltest Du laut Ernährungsplan nicht mehr als 20 Gramm Kohlenhydrate am Tage zu Dir nehmen. Fleisch und Sojaprodukte können beispielsweise auf dem Speiseplan stehen, da deren Kombination an Aminosäuren optimal ist. Brot ist ein absolutes No-Go, Gemüse kann und sollte gegessen werden. Schnell zwingst Du so den Körper, Fettreserven anzugreifen.

Phase II: die grundlegende Reduktionsdiät

In dieser Phase kannst Du die Menge an Kohlenhydraten jede Woche um 5 Gramm steigern. Gemüse, Nüsse, Beeren, Samen und Hülsenfrüchte sollten zur Ausgewogenheit der Ernährung auf dem Speiseplan stehen. Natürlich solltest Du dein Gewicht auch kontrollieren und ggf. die Erhöhung der Kohlenhydratmenge wieder drosseln.

Phase III: Die Vor-Erhaltungsdiät

Hier sollte der Gewichtsverlust stagnieren. Jede Woche kannst Du die Kohlenhydratmenge um 10 Gramm steigern, an 2 Tagen in der Woche sind auch bis zu 30 Gramm an Lebensmitteln mit höheren Nährwerten erlaubt.

Phase IV: Die lebenslange Erhaltungsdiät, um das Wunschgewicht halten zu können

Jetzt gilt es, den Jojo-Effekt zu vermeiden und die Ernährung dauerhaft umzustellen. Bei der Atkins Diätempfiehlt sich viel Gemüse und Fisch. Kohlenhydrathaltige Speisen wie insbesondere Teigwaren oder Kartoffeln sollten nur in Maßen und nicht zu oft genossen werden. Vor allem abends sollte eine große Aufnahme an Kohlenhydraten vermieden werden.

Auf einen Blick: empfohlene und ‚verbotene‘ Nahrungsmittel bei der Atkins Diät

Essen darfst Du Folgendes, nahezu ohne Einschränkung:

  • Fleisch, durchaus auch fettere Sorten
  • Eier(produkte)
  • Speck
  • Fisch
  • Käse

Tabu sind dagegen Nahrungsmittel, die voller Kohlenhydrate sind:

  • Kartoffeln
  • Nudeln und Reis
  • Vollkornprodukte
  • Obst (dieses enthält viel Fruchtzucker)
  • Hülsenfrüchte (wie Erbsen, Bohnen und Linsen)

Rezepte: Lecker und ausgewogen Kochen während der Atkins Diät

Generell kannst Du Dich an der Kohlenhydratmenge in der jeweiligen Phase der Atkins Diät halten. Auch die obigen Listen mit möglichen Lebensmitteln zeigen dir, wie bzw. womit Du Gerichte zubereiten kannst. Da dieAtkins Diät auf dem Low-Carb-Prinzip basiert, kannst Du Fleisch, Sahne, Butter, Speck etc. verwenden. Herzhaften Gerichten (ggf. auch überbackene Aufläufe) steht also nichts im Wege, trotz einer geringen Menge an Kohlenhydraten musst Du in keiner Phase hungern. Auch grillen ist mit dieser Diät gut möglich. Du solltest nur darauf achten, auf stark zuckerhaltige Saucen oder Ketchups zu verzichten. Als Faustregel für den Alltag musst Du nur darauf achten, dass die Zutaten nicht viele Kohlenhydrate beinhalten. Heutzutage findest Du aber auf fast allen Produkten im Supermarkt Nährwertangaben.

Du hast Appetit bekommen? Hier findest Du einige geschmackliche Anregungen für die Atkins Diät:
www.atkins-diaetplan.de/rezepte_phase_1.html
www.kochmeister.com/t/0k0/Atkins-Diaet/rezepte.html

Buchempfehlung: „Die aktuelle Atkins-Diät“

Dr. Eric Westman führt das Erbe Dr. Atkins’ fort und seine Diät ins 21. Jahrhundert. Die neue Atkins-Diät ist effektiv, einfach, flexibel und auf dem neuesten Stand der Forschung. Aber Atkins ist nicht einfach nur eine Diät, sondern auf eine dauerhafte Ernährungsumstellung ausgerichtet. Mit Erfolgsgeschichten, die Mut machen, neuen Rezepten und Ernährungsvorschlägen für 24 Wochen erhält man einen Plan für eine kohlenhydratarme Ernährung, der nachweislich Millionen geholfen hat. Nie war Low-Carb-Ernährung leichter!

Die aktuelle Atkins-Diät: Das Erfolgsprogramm von Ärzten optimiert < bei amazon.de bestellen

Tipps und Tricks bei der Atkins Diät: Abnehmen mit Energie und Lebensfreude

Alkohol ist während der Diät nicht verboten, aber Du solltest bedenken, dass Du unter Alkoholeinfluss geschmacklichen Verführungen wie Kartoffelchips o.ä. nicht mehr so leicht widerstehen kannst. Der Handel hält einige kohlenhydratfreie Lebensmittel bereit, welche die eine oder andere kleine Sünde ermöglichen. Auch gibt es viele schmackhafte ‚Light-Produkte‘, die wenig bis gar keinen Zucker enthalten und vom Geschmack her kaum zu erkennen sind. Natürlich sieht es auch die Atkins Diät vor, sich viel zu bewegen und Sport zu treiben, um die Fettverbrennung zu beschleunigen und um den Stoffwechsel in Gang zu bringen. Wichtig ist es auch, sehr viel zu trinken, um Abbauprodukte der Gewichtsreduktion auszuspülen. Regelmäßige Saunagänge stärken das Immunsystem und sind wie Balsam für die Seele. Viel trinken hilft übrigens dabei, ein natürliches Sättigungsgefühl schneller herbeizuführen. Gleiches kannst Du erreichen, indem Du langsamer isst. Gleichzeitig kannst Du den Geschmack länger und intensiver genießen. Iss jeden Tag sehr bewusst und freue Dich auf deine neuen Kreationen nach der Atkins Diät! Empfohlen wird, während der ersten 2 Wochen der Atkins Diät auf Sport zu verzichten, da der Körper durch die Ernährungsumstellung zunächst geschwächt wird. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Koffein eine gute fettverbrennende Unterstützungswirkung hat. Gegen Kaffeegenuss ist also bei der Atkins Diät nichts einzuwenden, solange Du auf Zucker im Kaffee konsequent verzichtest. Mit Stevia findest Du aber auch hier in jedem Supermarkt ein kohlenhydratarmes Süßungsmittel.

Studien zur Atkins Diät: ein kurzer Überblick

Amerikanische Forscher fanden 2005 heraus, dass durch die Ernährungsumstellung zelltoxische Stoffe entstehen können, die langfristig zu Schäden an Gewebe oder Gefäßen führen können. In anderen Studien zur Atkins Diätwurden positive Effekte gefunden. Demzufolge konnten bei Versuchspersonen neben einem deutlichen Gewichtsverlust positivere Körperwerte für Risikofaktoren wie Cholesterin, Bluthochdruck oder Blutzucker (=> Diabetes) gefunden werden. Auch andere Metaanalysen (d.h. die Auswertung mehrerer Studien) zeigten keine gravierenden Risiken für die Gesundheit. Letztlich ergibt sich in der Forschung kein klares Bild, wobei sowieso jeder Organismus natürlich anders reagiert. Langzeitschäden durch die Atkins Diät konnten aber wissenschaftlich bis dato noch nicht nachgewiesen werden. In Bezug auf den Alltag sind die Vor- und Nachteile wohl aussagekräftiger.

Erfahrungen mit der Atkins Diät

Meine Diät Empfehlung

Hier einige Erfahrungen von Anwendern der Atkins Diät. Alle sind sich einige, dass man mit dieser Diät abnehmen kann. Doch die Diät ist nicht für jeden geeignet. Aber lest doch selbst:

Ich mache Atkins seit 11 Wochen und habe 11 Kilo abgenommen..Insgesamt fühle ich mich besser wie davor und komme mit dem Essen auch sehr gut zurecht, es gibt so viele abwechslungsreiche Rezepte, ein Ekel vor Fleisch kam bei mir noch gar nicht, da ich auch nicht jeden Tag Fleisch esse, es gibt so viele Dinge die man essen darf.

Ich hatte Atkins gemacht und war nicht so sehr begeistert. Das viele Fleisch hat mich irre gemacht und auch das Fett. Ich habe nach ein paar Wochen gar nichts mehr abgenommen, warum weiss ich nicht. Ich hatte ständig einen komischen Geschmack im Mund und meine wohl schlechteste Erfahrung war, dass ich ohne Tabletten nicht mehr auf Toilette konnte.

Ich habe vor 4 Jahren mit Atkins erfolgreich 30kg abgespeckt und das auch ca. 2 Jahre lang problemlos gehalten. Wenn man sich streng an die Vorgaben dieser Diät hält funktioniert diese also auch. Allerdings habe ich für diese 30kg 1 Jahr gebraucht, es geht also auch nicht schneller als andere Diäten. Mein Fazit daraus: Mit Atkins nimmt man ab, aber verdammt ungesund und ohne ärztliche Betreung dabei auch verdammt gefährlich. Und es gibt viele Menschen, die diese Ernährgsform gar nicht vertragen und mit Verdauungsprobs. etc.

Ich hatte im März 2009 130 kg auf 1,83. Die ersten 10kg hatte ich in 3 Monaten weg. Dann hab ichs ein bischen schleifen lassen weil es mir zu schnell ging. Heute 2,5 Jahre später nehme ich etwa 0.5 kg pro Woche ab und bin ziemlich zufrieden, hab im Moment 107,5 Kg. Ich kann diese Diät nur jedem empfehlen, da ich auch regelmäßig zu ärztlichen Untersuchungen gehe und meine Wert immer überdurchschnittlich gut sind. Ich hab an keinem Tag der Diät Hungern müssen und muss keine Punkte zählen und kein Pulver schlucken.

Vor und Nachteile der Aktins Diät in der Gegenüberstellung

Die Atkins Diät bietet die Möglichkeit, recht schnell abnehmen zu können, ohne zu hungern bzw. das schlechte Gefühl zu verspüren, auf viel verzichten zu müssen. Fleisch, Fett, Eier, Wurst und Käse sind erlaubt, somit viele gewohnte und gängige Speisen. Das soziale Leben leidet nicht, da auf Feiern oder in Restaurants immer eine leckere Auswahl möglich ist (ggf. verzichtest Du nur auf die kohlendhydratlastige Beilage). Meist sinkt nach einer gewissen Zeit auch die Lust auf proteinreiche Speisen, sodass die Atkins Diät dazu beitragen kann, insgesamt weniger zu essen. Ein wesentlicher Nachteil besteht natürlich darin, dass mitunter eine hohe Menge an gesättigten tierischen Fetten zu sich genommen wird. Auch das Verbot von Obst in den Phasen 1 und 2 kann zu Mangelerscheinungen führen, zumal Nahrungsergänzungsmittel vom Körper nicht immer 1:1 genutzt werden können. Ernährungsexperten lehnen diese Form der Diät eher ab, da sie durch eine begrenzte Aufnahme von Getreide (=> Brot) und Früchten eine unausgewogene Ernährung befürchten.

Fazit: Was Du in Bezug auf die Atkins Diät bedenken solltest

Wer sein Wunschgewicht erreichen möchte, sollte auf ausreichend Sport und Bewegung sowie eine ausgewogene Ernährung achten. Wie bei allen Diäten gilt auch hier, dass das körperliche Wohl an erster Stelle stehen muss. Falls Du unter Gesundheitsproblemen leidest oder Dich professionell begleiten lassen möchtest, solltest Du deinen Hausarzt aufsuchen, um ihn um Rat zu fragen und die Blutwerte regelmäßig überprüfen zu lassen. Mittlerweile wird die Atkins Diät nicht mehr so oft praktiziert, es finden sich aber zahlreiche neuere Varianten, bei denen das Prinzip der Kohlenhydratreduktion angewendet wird, allerdings in einer weniger radikalen Form.

Meine Diät Empfehlung

Am Ende noch meine persönliche Diät Empfehlung. Ich habe mittlerweile fast 50 Diäten verglichen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass die amapur Diät die schnellste und gleichzeitig gesündeste Diät ist. Lese hier meinen ausführlichen Testbericht.

Rate this post
Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Hinterlasse eine Antwort

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?