Buttermilch Diät

Buttermilch DiätWer hat bei einer Diät nicht das Ziel, erfolgreich abzunehmen? Eine Diät, bei der man sich noch nicht mal großartig quälen muss und auch der Jo-Jo-Effekt ist nicht zu befürchten. Wenn Sie alle andere Diäten ausschließen, weil ihnen alles zu aufwendig oder zu einseitig ist, dann ist es gut möglich, dass die Buttermilch Diät, ganz genau die Richtige für Sie ist.

Warum denn eigentlich die Buttermilch?

Die Diät ist für Menschen die kein Problem mit Buttermilch haben ganz genau richtig. Denn dann gibt es nichts lange zu überlegen. Aber selbst die Personen, die Buttermilch nicht wirklich gerne trinken, sollte jetzt weiterlesen und sich von den Vorteilen der Diät überzeugen lassen. Bei Buttermilch handelt es sich tatsächlich um das Milchprodukt, welches am wenigsten Kalorien besitzt. Denn 100 ml schlagen sich gerade mal mit 35 Kalorien auf dem Kalorienkonto fest. Auch was den Fettgehalt betrifft, so ist dieser mit 1% extrem nieder. Der Name Butter könnte ja schon darauf hindeuten, dass diese Milch sehr fetthaltig ist, ist sie aber nicht, denn Buttermilch ist nur ein Nebenprodukt bei der Herstellung von Butter. Und dabei handelt es sich sozusagen nur um den wässrigen Teil, der bei der Butterherstellung entsteht. Daher bestehen absolut keine Bedenken, denn Buttermilch ist wirklich sehr fettarm.

Auch der gesundheitliche Aspekt spricht eindeutig für sich. Denn sie besitzt wertvolle Mineralstoffe, wie zum Beispiel Kalzium, Kalium, Eisen, Magnesium und Zink. Zink ist für die Insulinausschüttung zuständig und damit ist dafür gesorgt, dass die Fettverbrennung auf Hochtouren arbeiten kann, zudem werden Heißhungerattacken gestoppt. Das Kalzium sorgt für die Gesunderhaltung der Knochen und zudem werden dadurch Hormone und auch Enzyme gebildet, die wiederum beim Abnehmen helfen. Noch wichtig zu wissen wäre, dass gerade mal ein Liter Buttermilch täglich, den Bedarf von Kalzium zu 75% abdecken kann.  Der Eiweißanteil in der Buttermilch sorgt zudem dafür, dass Hungergefühl, während der Diät erst gar nicht aufkommen wird.

Um was für eine Diät handelt es sich eigentlich?

Die Diät mit Buttermilch kann auf zwei verschiedene Varianten durchgeführt werden. Da gibt es die radikale Kur und die etwas abgespeckte Variante. Was die radikale Form betrifft, dann ist es so, dass so gut wie alle Mahlzeiten eben aus Buttermilch bestehen. Wobei diese radikale Form, nicht unbedingt die Beste ist und auch weniger zu empfehlen. Denn es ist leider so, dass schon bald, ein gewisser Nährstoffmangel entstehen wird. Viel besser und vor allem ausgeglichener ist es, die die abgespeckte Variante zu wählen.

Wie ist die Funktionsweise der Diät?

Handelt es sich um die radikale Form der Diät, dann ist es so, dass jede feste Mahlzeit, wirklich durch Buttermilch ersetzt werden muss. Handelt es sich um die abgespeckte Form, oder die integrierte Form, dann kann die Buttermilch auch durch andere Milchprodukte ersetzt werden. Aber eines ist auf jeden Fall ein Muss und das wäre bis abends, muss mindestens ein halber Liter Buttermilch getrunken werden. Wobei es aber zu beachten gilt, dass die Buttermilch nicht zu der Flüssigkeitsmenge gezählt werden darf, denn es handelt sich um Nahrung. Was die Flüssigkeitszufuhr betrifft, so muss darauf geachtet werden, dass man täglich mindestens 1,5 Liter Wasser oder Tee trinkt. Die Buttermilch Diät hat natürlich noch weitere Vorteile, denn Buttermilch hat sehr viel Eiweiß und durch den hohen Eiweißgehalt wird erreicht, dass es während der Diät zu keinem Muskelabbau kommt. Ganz im Gegenteil, wer zusätzlich zu der Diät Sport treibt, der fördert damit sogar den Muskelaufbau. Und es ist einfach so, dass Muskeln zusätzlich Kalorien verbrennen.

Welche Buttermilch ist empfehlenswert

Auch bei Buttermilch gibt es gewaltige Unterschiede. Denn gerade wenn eine Buttermilch Diät gemacht wird, dann ist unbedingt darauf zu achten, dass es sich bei dem Produkt immer um reine Buttermilch handlet. Denn diese besitzt dann keinerlei schädliche Zusatzstoffe. Zudem hat die hochwertige Buttermilch dann auch den Vorteil, dass sie nicht gezuckert ist. Da Buttermilch auch mit Beimischungen von Geschmäckern im Einzelhandel erhältlich ist, ist das Angebot natürlich verlockend, darauf muss aber zwingend, bei einer Buttermilch Diät verzichtet werden.

Die Buttermilch Diät und der Ernährungsplan

Wer die integrierte Form der Buttermilch Diät anwendet, der kann mit den Mahlzeiten sehr variabel sein und Abwechslung in den Diätplan bringen. Was natürlich auch bedeutet, die Motivation bleibt auf einem gleichbleibenden Level und auch die Ausgewogenheit bleibt bestehen.

Wenn Sie das Essen mit anderen Milchprodukten zubereiten, können Sie diese Produkte ganz einfach mit Buttermilch austauschen. Sollte ihr Diätplan Mahlzeiten vorsehen, in denen keine Buttermilch vorkommt, dann muss immer ein Glas voll Buttermilch zum Essen getrunken werden. Und trotzdem ist immer darauf zu achten, dass Sie auch immer ausreichend Wasser trinken. Auch Zwischenmahlzeiten sind erlaubt und zwar täglich zwei. Hier ist es perfekt, sich leckere Fruchtbuttermilch Shakes zu mixen zusammen  mit frischem Gemüse.

Auch Brot kann ganz einfach selber gebacken werden, es gibt wunderbare und vor allem leckere Rezepte, die mit Buttermilch zubereitet werden. Selbst Kuchen kann mit Buttermilch gebacken werden, wenn die Gelüste allzu groß werden sollten.

Wer gerne Suppen isst, kann auch diese wunderbar in die Diät integrieren. Anstatt Sahne zum binden wird dann einfach Buttermilch verwendet. Tolle Rezepte hierzu gibt es auch bei der Kohlsuppendiät. Auch ohne Sahne schmecken diese sehr lecker und sind kalorien- beziehungsweise, weitaus fettärmer.

Meine Diät Empfehlung

Bei dieser Diät kann und sollte man einfach etwas erfinderisch sein. Sie können wirklich sehr froh sein, eine so tolle Diätform, wie die Buttermilch Diät gefunden zu haben. Denn es ist sicher, dass man damit Gewicht verlieren kann, ohne Hungern zu müssen.

Buttermilch Diät
3 | 1 Bewertungen
Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Hinterlasse eine Antwort

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?