Bauchspeck Weg – Weg mit dem Bauchfett!

Der Frühling kommt und die Schwimmbad Saison rückt in greifbare Nähe. Beim Gedanken an Strand, Sonne und Badekleidung rückt schnell das Speckpolster am Bauch in den Blickpunkt, das man sich über den Winter hin zugelegt hat. Glücklicherweise kommt mit dem Frühling und der Sonne nun auch endlich wieder die Motivation zurück, die man im langen und dunklen Winter oft vermisst hat. 

[adrotate group=“2″]

Weg mit dem Bauchspeck

Weg mit dem Bauchspeck

Frühling her und Bauchspeck weg

Um sich also in den nächsten Wochen auf den Sommer und die dünneren und schonungsloseren Kleidungsstücke vorzubereiten, muss etwas gegen den Bauchspeck getan werden. Der Entschluss ist schnell gefasst, nun braucht man nur noch eine passende und vor allem effektive Methode, um den Bauchspeck weg zu trainieren. Egal, ob Ihr persönliches Ziel einfach nur ein flacher und schöner Bauch ist oder ob Ihr Ehrgeiz für einen perfekten Sixpack ausreicht, mit einem strukturierten Training kann man höchste Erfolge erzielen.

Am besten stellen Sie sich einen Trainingsplan auf, der dann für Wochen zur täglichen Routine wird. Suchen Sie sich verbündete, die mit Ihnen trainieren, so können Sie sich gegenseitig motivieren, falls man einer aus der Gruppe ein Motivationstief hat. Und vor allem: Suchen Sie sich Aktivitäten aus, die Ihnen Spaß machen und zu denen Sie sich nicht zwingen und quälen müssen. Das Ergebnis, das nicht lange auf sich warten läßt, gibt zusätzliche Motivation. Zudem ist der Kampf gegen den Bauchspeck nicht nur aus ästhetischen, sondern auch aus gesundheitlichen Gründen sinnvoll, denn gerade hartnäckiges Bauchfett begünstigt hohen Blutdruck, Diabetes und Stoffwechselstörungen.

Bauchspeck Weg – Meine Empfehlung

Ich habe mittlerweile fast 50 Diäten verglichen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass die amapur Diät die schnellste und gleichzeitig gesündeste Diät ist. Lese hier meinen ausführlichen Testbericht.

Ausdauertraining

Damit das Training nicht zur Quälerei wird, sollte man mit langsamem Ausdauertraining während mindestens drei Wochen beginnen, bevor man zusätzlich die Bauchübungen in Angriff nimmt. Als Ausdauertraining eignen sich sowohl Laufen als auch Radfahren und Schwimmen. Jeder sollte sich einen Sport aussuchen, der ihm liegt und ihm Freude bereitet. Menschen mit Gelenkschwierigkeiten sollten eher auf Radfahren oder Schwimmen ausweichen, statt zu joggen.

Die ersten Einheiten dauern nur dreimal zehn Minuten mit Pausen. Dann steigert man sich langsam, bis man bei Schwimmen fünfmal zehn Minuten schwimmen kann und beim Laufen oder Radfahren mindestens 45 Minuten am Stück durchhält. Der Körper gewöhnt sich am besten an die Belastung, wenn er dreimal in der Woche gefordert wird. So entsteht die Grundkondition.

Gezielt trainieren Sie den Bauchspeck weg

Das Ausdauertraining verbessert den Fettstoffwechsel und die Kondition. Nach etwa drei Wochen kann man dann mit den gezielten Übungen beginnen, die noch schneller den Bauchspeck weg schmelzen lassen. Dazu eignet sich ein leichtes Krafttraining, das speziell die Rumpf- und Bauchmuskulatur stärkt und beansprucht. Dadurch wird gezielt Muskelmasse am Bauch aufgebaut und gleichzeitig Fett und Kalorien verbrannt.

Zudem wirken sich diese Übungen positiv auf die Haltung aus. Ihr Ausdauertraining, das bisher dreimal in der Woche durchgeführt haben, wird nun nur noch zweimal durchgeführt. Wenn es möglich ist, steigern Sie ihre Leistung weiter, machen Sie weniger Pausen, schwimmen oder laufen Sie fünf Minuten länger oder auch einfach etwas schneller. Bald wird Ihnen die stetige Steigerung leicht fallen, denn der Körper wird ausdauernder. An drei zusätzlichen Tagen führen Sie nun das Krafttraining durch. Das können Sie entweder im Fittnessstudio an den verschiedenen Maschinen machen, oder auch ganz einfach zu Hause.

Mindestens eine halbe Stunden sollte man sich Zeit nehmen und verschiedene Varianten von Sit Ups, durchführen. Um den Bauchspeck weg zu trainieren, gibt es zahlreiche schöne Heimvideos, die gute und abwechslungsreiche Übungen zeigen. Achten sie zudem besonders an diesen fünf Trainingstagen auf gesunde Ernährung, die voller Vitamine ist und wenig Fett enthält. An den restlichen zwei Tagen hat man frei und darf auch mal mehr essen, damit sich der Körper nicht zu sehr an die geringere Kalorienzahl gewöhnt, trotzdem geht der Bauchspeck weg.

Bauchspeck weg

Mit Sport und der richtigen Ernährung bekommst du den Bauchspeck weg! | © Frederic Prochasson

Bauchspeck Weg – Weg mit dem Bauchfett!
Rate this post

Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Schreibe einen Kommentar

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?