Am Bauch abnehmen ist gar nicht so schwer!

Immer wieder hört man davon, dass man am Bauch angeblich nur ganz schwer abnehmen kann. Doch das stimmt so nicht wirklich. Viele Menschen besitzen einfach nicht die Disziplin und die richtige Methode, um die Rettungsringe am Bauch ernsthaft bzw. sinnvoll anzugehen. Allen vorneweg gilt es, die Einstellung zu ändern: geht nicht, gibt’s nicht!

Ess dich Schlank

Ess dich Schlank

Du musst es wirklich wollen

Wenn man motiviert genug ist, um am Bauch abnehmen zu wollen, dann muss erst einmal eine ehrliche Analyse her. Ist es wirklich nur der Bauch oder könnte auch Dein restlicher Körper etwas Fettabbau vertragen? Am Besten lässt sich dies beurteilen, wenn man seinen individuellen BMI (Body Mass Index) errechnet. Diverse BMI-Rechner und eine dazugehörige Tabelle findest Du im Netz en masse.

Wenn man wirklich ausschließlich am Bauch abnehmen muss, dann ist dies oft nur ein Zeichen dafür, dass man seinen Bauch in den letzten Jahren zu wenig Spannung zugemutet hat, sprich man zu viel Zeit im Sitzen verbracht hat. Muskeln spielen beim Fettabbau eine entscheidende Rolle, da sie zusätzlich Kalorien verbrennen. Nicht umsonst legt ein Bodybuilder erst einmal etwas an Gewicht zu, um das gespeicherte Fett anschließend in Muskeln zu verwandeln.

Am Bauch abnehmen – Meine Empfehlung

Ich habe mittlerweile fast 50 Diäten verglichen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass die amapur Diät die schnellste und gleichzeitig gesündeste Diät ist. Lese hier meinen ausführlichen Testbericht.

Am Bauch abnehmen – so funktioniert’s

Den Mythus, dass man sich auf eine Null-Diät setzen muss, um am Bauch abnehmen zu können, kannst du getrost über Bord werfen. Diesen Terror hält man sowieso nicht lange durch und obendrein ist diese Art abzunehmen gesundheitsschädlich. Stattdessen reicht es aus, wenn man Kohlenhydrate einfach nur zum Frühstück zu sich nimmt. Das Frühstück spielt bei einer Diät eine sehr wichtige Rolle, denn man sollte sich morgens satt essen, um genug Energie für den Tag zu speichern. Kleine Sünden am Morgen verzeiht der Körper ohne Probleme. Wichtig ist nur, dass man abends keine schweren Mahlzeiten mehr zu sich nimmt.

Nach einem deftigen Frühstück sollte also ein kohlenhydratarmes Mittagessen folgen, gekrönt von einem kleinen abendlichen, ebenso kohlenhydratfreiem Snack, den Du nicht zu spät essen solltest. Das ist ein einfacher Ernährungsplan, den man leicht verinnerlicht, ohne auf eine Lebensmittelwaage oder spezielle Kost angewiesen zu sein. Und das Beste an dieser Diät ist, Du darfst wenigstens morgens essen, was Dir schmeckt. So hält man eine Diät viel länger durch.

Erstelle Dein eigenes Sportprogramm

Diät gut und schön, doch wer am Bauch abnehmen möchte, kommt um regelmäßige Übungen nicht herum. Mindestens drei Mal am Tag solltest Du Deinem Bauch mit gezieltem Bauchtraining zu Leibe rücken. Ganz wichtig: Geh es langsam an und versuche Dich von Tag zu Tag zu steigern. Vielleicht magst Du mit ganz normalen Sit-Ups anfangen. Je nachdem, wie viel Kondition Du bereits hast, kannst Du das anfängliche Pensum individuell anpassen.

Anfänger und absolute Sportmuffel sollten mit einem Block von 3 x 15 Sit-Ups gut bedient sein. Für diesen musst du Dir fortan drei Mal täglich Zeit nehmen, um gezielt am Bauch abnehmen zu können. Wenn der erste Muskelkater verschwindet, kannst Du anfangen, Dich zu steigern. Nicht vergessen: Kleine Schritte sind effektiver, als zu große Sprünge, die man dauerhaft nicht durchhalten kann.

Nach ein paar Wochen wirst Du merken, dass Dir die Sit-Ups immer leichter fallen. Dann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, indem man z.B. auf Cross Sit-Ups umsteigt oder einfach zwischen den einzelnen Sit-Ups den Bauch angespannt hält. Im Internet findest Du mit Sicherheit zahlreiche Videos, von denen Du Dich inspirieren lassen und viele neue Bauchübungen aufschnappen kannst.

Durchhaltevermögen ist der Schlüssel zum Erfolg

Wer am Bauch abnehmen möchte muss seinen inneren Schweinehund bekämpfen, denn der Erfolg kommt nicht über Nacht. Doch je mehr Disziplin Du an den Tag legst, desto schneller kommst Du ans Ziel. Ist der Bauch mal weg, dann genügen tatsächlich wenige Übungseinheiten pro Tag in Kombination mit einer gesunden Ernährung, um Deinen Körper fit zu halten. Kleiner Tipp: Im Alltag bieten sich ständig Gelegenheiten, um den Bauch immer mal wieder für eine halbe Minute anzuspannen ohne, dass Dein Umfeld dies mitbekommt.

Am Bauch abnehmen

Am Bauch abnehmen: Sport und eine gesunde Ernährung sind wichtig! | © choreograph

Rate this post

Noch keine Kommentare, schreib doch etwas!

Hinterlasse eine Antwort

WOW ... diese Diät hat uns überzeugt!
Wollen Sie ENDLICH gesund und schnell abnehmen?